Symposien

DREILÄNDERTAGUNG 2018

„Digitalisierung und Verwaltung“


27. und 28. September 2018


FH Campus Wien

Favoritenstraße 226, 1100 Wien, Österreich


1. Tag (Donnerstag, 27. September 2018)


12.00 bis 13.00 Uhr: Ankunft und Registrierung


13.00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung


  • Ing. Wilhelm Behensky, MEd, FH Campus Wien, Vorsitzender der Geschäftsleitung

  • Univ.-Prof. Dr. Jan Ziekow, Vizepräsident der Deutschen Sektion des IIAS

  • Prof. Dr. Caroline Brüesch, Vorstand und Geschäftsstelle der SGVW

  • Prof. Dr. Manfred Matzka, Präsident der ÖVG 

13.45 Uhr: Keynote:

 

„Digitalisierung - Herausforderungen an das Verfassungs- und Verwaltungsrecht“

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó, Universität Wien, Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht          


1. Modul: Länderberichte: Entwicklungen und Status Quo (14.15 bis 16.15 Uhr)


Referat 1:                   „Die österreichische Perspektive des E-Government“

SC Dr. Gerhard Popp, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Leiter der Sektion für Digitalisierung, Innovation und E-Government; Chief Digital Officer des Bundes (Österreich)

Referat 2:       „Digitale Verwaltung Schweiz – vom Follower zum Leader?“ 

Prof. Dr. Caroline Brüesch, Leiterin Institut für Verwaltungsmanagement, Zür-cher Hochschule für angewandte Wissenschaften, Vorstand und Geschäfts-stelle SGVW, Fachrat egov Partner Zürich (Schweiz) 

Referat 3:       „Smart City – zwischen Vision und Wirklichkeit“

Univ.-Prof. Dr. Mario Martini, Senior Fellow, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer (Deutschland)


15.45 bis 16.15 Uhr: Diskussion

16.15 bis 16.45 Uhr: Pause


16.45 Uhr:       Panel: Quo vadis, digitale Verwaltung?

Moderation: Christian Rupp, Sprecher der Plattform „Digitales Österreich“

  • “Alexa in der Amtsstube – Roboter als Beamte?“ – Mag. (FH) Reinhard Haider, Amtsleiter, Kremsmünster

  • „Technikfolgenabschätzung“ – Jaro Krieger-Lamina, MSc, Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA)

  • „IKT-Sicherheit“ – DI Dr. Igor Miladinovic, FH Campus Wien 

  • „Künstliche Intelligenz“ – Wolfgang Keck, Verband Österreichischer Wirtschaftsakademiker, Vorstandsmitglied

  • „Wie sieht die ‚Next Generation‘ die Verwaltung von heute?“ – André Martin Poimer, BSc, ÖH FH Campus Wien

  • „Welche E-Government-Services braucht die Wirtschaft?“ – Mag.(FH) Burkhard Neuper, Bundesvorstand Junge Wirtschaft

  • „Die Rolle der Register für die digitale Verwaltung“ – Ing. Mag. Markus Popolari, Bundesministerium für Inneres


19.30 Uhr:  Abendempfang auf Einladung der Stadt Wien

(Heuriger „10er Marie“, Ottakringer Straße 222-224, 1160 Wien) 

 

2. Tag (Freitag, 28. September 2018)


9.00 Uhr: Beginn


2. Modul: Veränderung der Verwaltung (9.00 bis 11.00 Uhr)

Referat 4:       „Das Onlinezugangsgesetz – die deutsche Verwaltung im digitalen Aufbruch?“

Ministerialdirigent Ernst Bürger, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Leiter der Unterabteilung Verwaltungsdigitalisierung, Verwaltungsor-ganisation (Deutschland)


Referat 5:       „Blockchain-Technologie in der Verwaltung?“

Mag. Ulrike Huemer, Magistrat der Stadt Wien, Chief Information Officer


Referat 6:       „Soziale Medien, Internet der Dinge – Herausforderungen an die Verwaltung“

Leopold Bauernfeind, Fabasoft AG, Vorstandsmitglied

     

10.30 bis 11.00 Uhr: Diskussion

 

11.00 bis 11.30 Uhr: Pause


3. Modul: Neue technische Möglichkeiten und Gefahren (11.30 bis 13.00 Uhr)


Referat 7:       „Digitale Identität in Verwaltung und Wirtschaft“

o.Univ.-Prof. DI Dr. Reinhard Posch, Chief Information Officer des Bundes (Österreich)

Referat 8:       „IT-Security in der Verwaltung“

Mag. Walter Unger, Oberst des Generalstabsdienstes,

Bundesministerium für Landesverteidigung (Österreich)

Referat 9:       „E-Democracy und Verwaltung“

Barbara Perriard, Bundeskanzlei, Leiterin Sektion Politische Rechte (Schweiz)


12.30 bis 13.00 Uhr: Diskussion


13.00 Uhr: Schlussworte


optional: 15.00 bis 16.30 Uhr: Break-out session & Workshop

 

Mit Vortragenden der Tagung, Lehrenden und Studierenden der FH Campus Wien zu möglichen Themen für Bachelor- und Masterarbeiten.

Anmeldefrist: 21. September 2018

Tel.: +43 (0)1 53126 DW 2220 oder 2221
E-Mail: oevg@gmx.at

  site by kresso © 2002-2008 by ÖVB
Organisation | Veranstaltungen | Publikationen | News | Links | Kontakt | Impressum | Home